Friederike von Rauch + Marcel Dettmann. RAUCH, 2017.

RAUCH, geschrieben und produziert im Kollektiv von den Berliner Producern Felix KMarcel DettmannSa Pa und Simon Hoffmann , zusammengestellt und abgemischt von Marcel Dettmann, ist als künstlerische Annäherung und Dialog zu den Fotografien von Friederike von Rauch zu verstehen.

In ihrer Ausstellung im Goethe-Institut Paris, anlässlich der Paris Photo 2017, zeigt die Künstlerin Arbeiten, die in verschiedenen Klöstern der Nachkriegsmoderne entstanden sind – von La Tourette von Le Corbusier entworfen, über Roosenberg Abbey nahe Gent, zur Klosterkirche Maria Regina Martyrum in Berlin. Sie werden klanglich untermalt werden durch die Musik von RAUCH.

RAUCH  ist auch die Fortsetzung der künstlerischen Kollaboration zwischen Marcel Dettmann und Friederike von Rauch. Die beiden in Berlin lebenden Künstler arbeiten hier nach Ash [2011] zum zweiten Mal an der Schnittstelle Fotografie-Musik, darüber hinaus zierten Friederike von Rauchs Fotografien bereits drei Dettmann-Veröffentlichungen auf Ostgut Ton.


RAUCH is a sonic interpretation of the work of photographer Friederike von Rauch, composed collaboratively by Berlin-based producers Felix KMarcel DettmannSa Pa and Simon Hoffmann. Arranged and mixed by Marcel Dettmann, the recording stands in dialogue with von Rauch’s architectural images of post-World War II European monasteries, including La Tourette by Le Corbusier and Iannis Xenakis near Lyon, Roosenberg Abbey near Ghent and Maria Regina Martyrum in Berlin. The images have first been exhibited together with the music on this LP as part of an installation for von Rauch’s solo show insgeheim (“in secret”), held at the Goethe-Institut Paris during the international Paris Photo art fair in November 2017.

EDITION BOX.
Friederike von Rauch – Roosenberg. Archival Pigmentprint on Fine Art Paper (28x28cm on 30x30cm sheet)
+
Felix K, Marcel Dettmann, Sa Pa and Simon Hoffmann – RAUCH.
LP 180 gr. Vinyl + WAV download code

Edition 50 + 2 E.A.
450 EUR net

CENTURY. idee bauhaus — PORTFOLIO. 14 Reproduktionen ausgewählter Beiträge

Unter den 100 Arbeiten der Ausstellung hat das kuratorische Team die Zahl von 14 Werken bestimmt, die als Destillat des gesamten Projekts in einem Portfolio, in Form von hochwertigen Reproduktionen, zusammengefasst sind.

Die Zahl ist angelehnt an die 14 Jahre, die das Bauhaus von 1919 bis 1933 real an den drei Standorten Weimar, Dessau und Berlin existierte. Im Gegenüber zu den 100 Originalen des Gesamtprojekts ist durch diese Auswahl in gewissem Sinne auch physisch erfahrbar, wie kurz diese Zeitspanne eigentlich war, insbesondere von heute aus besehen, einhundert Jahre nach der Gründung des Bauhaus.

Die Mappen sind in einer limitierten Auflage von 14 nummerierten Exemplaren sowie sechs weiteren, als Épreuves d‘Édition gekennzeichneten produziert worden. Vertrieben werden sie über die drj angegliederte edition ROTE INSEL.

Die ausgewählten Arbeiten sind oben abgebildet.

CENTURY. idee bauhaus — PORTFOLIO

Arne Schreiber [DE]Caroline Kryzecki [DE]Fernanda Fragateiro [PT]Fritz Horstman [US]H. Frank Taffelt [DE]Haleh Redjaian [DE/IR]Ioannis Lassithiotakis [GR]Jan Klopfleisch [DE]Jaromír Novotný [CZ]Lars Breuer [DE]Lindsay Packer [US]Nadine Fecht [DE]Susan York [US]Willem Besselink [NL]

14 Fine–Art Drucke, 12 Farben Pigmenttinten Druck, 1200 dpi, mit lösemittelfreier, UV–beständiger Tinte, auf Hahnemühle Foto Matt Fibre 200 g/m² . Inklusive Werkkommentaren der Künstler/innen auf 90 g/m² Transparentpapier, gefasst in Pergaminhülle, eingeschlagen mit Faserseidentuch in einer Mappe aus rauer Terrapappe mit Schnurverschluss. Edition 14 + 6 E.E., nummeriert und mit Prägestempel markiert

Angebot in Staffelpreisen:
1/14 – 3/14 für 280 € + 7% = 299 € -> nicht mehr verfügbar / no longer available
4/14 – 8/14 für 330 € + 7% = 353 € -> noch zwei mal verfügbar / two available
9/14 bis 14/14 für 370 € + 7% = 396 € -> verfügbar / available